Direkt zum Inhalt
Jubiläums-Bildmarke: 175 Jahre J. Safra Sarasin

Geschichte

Erfolgreich positioniert für das langfristige Wachstumspotenzial im Private Banking

Die J. Safra Sarasin Holding AG und die von ihr direkt oder indirekt kontrollierten Tochtergesellschaften, bilden eine finanzielle Gruppe im Sinne von Artikel 3c al. 1 des Schweizerischen Bankengesetzes. Die eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) hat die konsolidierte Aufsicht über die J. Safra Sarasin Holding AG inne. Am 18. Dezember 2012 hat die J. Sarasin Holding ihren Namen in J. Safra Sarasin Holding AG geändert.
Am 28. Januar 2013 wurde bekanntgegeben, dass die Verwaltungsräte der J. Safra Sarasin Holding, der Bank Sarasin & Cie AG und der Bank J. Safra (Schweiz) AG entschieden haben, die beiden Banken unter der Marke J. Safra Sarasin mit Hauptsitz in Basel zusammenzuführen. Der Zusammenschluss zur Bank J. Safra Sarasin AG erfolgte Ende Juni 2013.
Um einen einheitlichen gemeinsamen Markenauftritt aller Gesellschaften der J. Safra Sarasin Gruppe zu ermöglichen, wurden die zur Gruppe gehörenden Banken und Asset Management Gesellschaften ebenfalls umbenannt.

Safra und Sarasin –ähnliche Wurzeln und Erfolgsgeschichten im internationalen Private Banking
Die Marke J. Safra Sarasin
Die Ursprünge von Sarasin und Safra sind sehr ähnlich. Jeder hat eine erfolgreiche Bankengeschichte, welche bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückgeht. Jeder verfolgt eine ähnliche Private Banking Philosophie und Strategie.
Die beiden Bankengruppen – Safra und Sarasin –, welche die J. Safra Sarasin Gruppe bilden, haben ähnliche Erfolge im internationalen Private Banking gefeiert. Beide Namen stehen für den Schutz und den Erhalt der Vermögenswerte ihrer Kunden.
Um diese gemeinsame Stärke für die Zukunft zu sichern, beinhaltet das Logo der J. Safra Sarasin Gruppe beide bereits anerkannten Markenidentitäten (Namen und Signete).