Direkt zum Inhalt

Media Relations

01.03.2017

J. Safra Sarasin Gruppe veröffentlicht Jahresbericht für 2016 mit einem weiteren guten Ergebnis

  • Der Reingewinn der Gruppe verzeichnete 2016 einen Anstieg um 9,4% auf CHF 252,1 Mio. – gegenüber CHF 230,5 Mio. im Jahr 2015.
  • Das Eigenkapital erhöhte sich von CHF 4,1 Mia. im Vorjahr auf CHF 4,4 Mia. per Jahresende 2016. Der Reingewinn wurde vollständig den Gewinnrücklagen zugeführt.
  • Das verwaltete Vermögen erhöhte sich von CHF 144 Mia. auf CHF 148,5 Mia.
  • Die Finanzstärke blieb mit einer Kernkapitalquote (Tier-1) von 28% erhalten und übertraf die regulatorischen Anforderungen deutlich.
  • Der Umsatz stieg auf CHF 1 047,9 Mio.
  • Die Cost Income Ratio blieb mit 60% konstant, womit die Gruppe eine Spitzenstellung unter den Privatbanken einnimmt.
Jacob J. Safra, Vizepräsident des Verwaltungsrats der Gruppe:
"2016 verzeichnete die J. Safra Sarasin Gruppe einmal mehr eine starke Performance. Darin werden die bewährten Vorzüge der konservativen Prinzipien sichtbar, von denen sich die Gruppe seit 175 Jahren leiten lässt. Mit einem Eigenkapital von CHF 4,4 Mia. und einer CET1 Ratio von 28% zählt die Gruppe zu den bestkapitalisierten Banken der Schweiz. Dank unserer Finanzstärke und unserer Eigenschaften als Familienunternehmen kann die Gruppe in der Konsolidierung des Private-Banking-Marktes proaktiv handeln."
Ilan Hayim, Präsident des Verwaltungsrats der Bank J. Safra Sarasin:
"Unsere gute Leistung im Jahr 2016 war der Ausdruck einer stetigen Verbesserung aller wichtigen Kennzahlen. Der Reingewinn stieg um 9,4% auf CHF 252,1 Mio. und unsere Cost Income Ratio von 60% zählt zu den besten in der Branche. Ausgehend von einem Fundament aus Finanzstärke und herausragender Effizienz können wir auf Chancen schnell reagieren und bei der Zukunftsgestaltung der Branche weltweit eine führende Rolle spielen."
Media Relations Kontakt
T: +41 58 317 40 88
E-Mail: