Direkt zum Inhalt

Unser Nachhaltiger Anlageprozess

Wir integrieren Nachhaltigkeit in jeden Schritt unseres Sustainable Investment Prozesses. Der Anlageprozess umfasst die folgenden vier Schritte:

Der Nachhaltiger Anlageprozess der Bank J. Safra Sarasin auf einen Blick

19015_30y_process_webger.jpg


Industrieanalyse

Die Industrieanalyse identifiziert langfristige Anlagetreiber, die sich zwischen Industrien unterscheiden. Die Analyse konzentriert sich darauf, wie die Branchenstruktur und die Angebots- oder Nachfragedynamik auf die Wettbewerbsfähigkeit einwirken. Dazu werden Rentabilitätsfaktoren der Industrie beurteilt und die wichtigsten Kennzahlen ermittelt. Hierzu gehören nachhaltige Megatrends wie z.B. der Klimawandel oder der demografische Wandel. Unter den wichtigsten ESG-Fragen für jede Branche ermitteln wir diejenigen, die in finanzieller Hinsicht wesentlich sein könnten.

Nachhaltigkeitsanalyse

Die Nachhaltigkeitsanalyse misst und vergleicht den Umgang eines Unternehmens mit ESG-Risiken und -Möglichkeiten gegenüber Branchenwettbewerbern. Einige zentrale ESG-Themen haben alle Branchen gemein. Dies gilt vor allem für Governance-Fragen wie Verwaltungsratsstruktur, Vergütung sowie Eigentumsverhältnisse und Aktionärskontrollrechte. Andere zentrale Themen sind in einigen Branchen wichtiger und/oder nur in einigen wenigen Branchen relevant (z.B. CO2-Bilanz oder Wasserrisiko). Die Methodik berücksichtigt diese Unterschiede durch die Auswahl und die Gewichtung von Kernthemen nach Sektor auf Grundlage der Industrieanalyse der Bank J. Safra Sarasin.
Die Nachhaltigkeitsanalyse ermöglicht die Berechnung zweier Ratings (Unternehmens-Ratings und entsprechende Branchen-Ratings), die in der bankeigenen Sarasin Sustainability-Matrix® kombiniert und dargestellt werden können. In belasteten Branchen mit niedrigen Nachhaltigkeitsbewertungen (z.B. Öl und Gas, Baustoffe) müssen Unternehmen ein hohes Rating erlangen, um in das nachhaltige Anlageuniversum aufgenommen zu werden. Unternehmen in weniger belasteten Branchen (z.B. Telekommunikation, IT) müssen dagegen lediglich ein durchschnittliches Rating für die Aufnahme er langen. Die x-Achse der Sarasin Sustainability-Matrix® stellt das Branchen-Rating zwischen 0 (niedrig) und 5 (hoch) dar. Die y-Achse stellt das Unternehmens-Rating zwischen 0 (niedrig) und 5 (hoch) dar. Der schattierte Bereich umfasst das nachhaltige Anlageuniversum der Bank J. Safra Sarasin. Der weisse Bereich darunter enthält Unternehmen, die aufgrund mangelhafter Nachhaltigkeitsratings aus dem Anlageuniversum der Bank ausgeschlossen sind.

Sarasin Sustainability-Matrix®

Sarasin Sustainability_Matrix.jpg

Nachhaltige Investmentanalyse

Der dritte Schritt des Anlageprozesses, die nachhaltige Investmentanalyse, greift auf das grundlegende Verständnis der Branche zurück, welches die Bank J. Safra Sarasin im ersten Schritt, der "Industrieanalyse", erlangt. In diesem Schritt identifiziert die Bank J. Safra Sarasin die branchenspezifischen, finanziell wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekte, welche sie dann in ihre Anlageanalyse integriert. Dabei kommen sowohl qualitative als auch quantitative Instrumente zum Einsatz.

Portfoliokonstruktion

Der Prozess stützt sich bei der Zusammenstellung von Portfolios und der Prüfung externer Risiken auf ein quantitatives Multifaktor-Risikomodell.