Direkt zum Inhalt

Media Relations

17.01.2020

Wirtschafts- und Finanzmarktausblick 2020 – Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020

  • Der Mangel an Fachkräften führte während des Konjunkturabschwungs im verarbeitenden Gewerbe zu einem Horten von Arbeitskräften und verhinderte ein Überschwappen auf die Gesamtwirtschaft.
  • Übergewichten von Emerging Markets im globalen Portfolio.
  • Globale währungspolitische Entwicklungen stärken zyklische Kräfte.
  • Strategieüberprüfungen der EZB und der Fed dürften die Inflationserwartungen stärken.
  • Die Asset-Käufe der EZB werden «grüne Vermögenswerte» kaum favorisieren, aber Klimawandel-Erwägungen sollten in Wirtschaftsmodellen und im Rahmen der Regulierung der Finanzstabilität angesprochen werden.
  • Expansivere Fiskalpolitik für mehr Unterstützung in Niedrigzinsumgebung.
  • Aktien mit moderater aber positiver Rendite in 2020 zählen weiterhin zu den besten Performern.