Direkt zum Inhalt

Über uns

Willkommen bei der J. Safra Sarasin Gruppe – ein Unternehmen mit Kontinuität, Solidität und langfristigem Mehrwert

Die internationale, der Nachhaltigkeit verpflichtete Bankengruppe ist an mehr als 25 Standorten in Europa, Asien, dem Mittleren Osten und Lateinamerika vertreten. Die Gruppe steht weltweit für ihre Private Banking-Tradition, hohe Sicherheit und ihr gut geführtes, konservatives Wachstum im besten Sinne ihrer Kunden.
Die J. Safra Sarasin Gruppe ist Teil der sich in Familienbesitz befindenden J. Safra Gruppe, die auf eine langjährige erfolgreiche Geschichte im Private Banking zurückblicken darf. Alle Unternehmen der J. Safra Gruppe verfügen über eine solide finanzielle Grundlage. Die Zugehörigkeit zur Familie Safra, bietet den Unternehmen der Gruppe und ihren Kunden Stabilität und eine langfristige Perspektive.
15.05.2020

J. Safra Sarasin Asset Management lanciert Klimaversprechen für Kohlenstoffneutralität bis 2035

Die Bank J. Safra Sarasin ist eine der Erstunterzeichnerinnen der Principles for Responsible Banking (Prinzipien für verantwortliches Bankwesen) und der Principles for Responsible Investing (Prinzipien für verantwortliches Investieren). Damit will die Bank ihren Beitrag zur Umsetzung der von der Weltgemeinschaft angestrebten Zielsetzungen leisten, wie in den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und dem Pariser Klimaabkommen spezifiziert.
J. Safra Sarasin Asset Management fördert die Zusammenarbeit zwischen den Finanzmarktakteuren, um so die Auswirkungen des Klimawandels abschwächen und die Anpassung an ihn fördern zu können. Gleichzeitig beteiligt es sich im Rahmen von Veranstaltungen und kollaborativen Initiativen an der öffentlichen Debatte über seine Auswirkungen. Das Asset Management entwickelt Geschäfts- und Anlagestrategien, die einen positiven Beitrag zum Umgang mit den Herausforderungen des Klimawandels leisten. Dazu gehört auch die Unterstützung von Aktionen zur Entschärfung und zur Möglichmachung einer Anpassung an den Klimawandel.
Für seine Investmentprodukte und -dienstleistungen setzt sich J. Safra Sarasin Asset Management ambitionierte klimaspezifische Ziele. Über den Zeitraum von 2020 bis 2035 werden die nachhaltigen Investmentprozesse in Richtung Kohlenstoffneutralität weiterentwickelt. Dies erfolgt durch:
  • Investitionen in Unternehmen, deren Produktlösungen Emissionsminderungen ermöglichen und die der globalen Erwärmung in ihrem Betrieb und ihrer Strategie Rechnung tragen.
  • Dialog und Kooperation mit allen Finanzmarktteilnehmern zur Eingrenzung der Klimawandelproblematik und zur Anpassung an deren Auswirkungen.
  • Fokussierung auf die Analyse, Eingrenzung und Berichterstattung klimawandelbedingter Finanzrisiken in Anlagestrategien.
  • Ausrichtung auf ein kohlenstoffneutrales Ergebnis in den verwalteten Vermögen bis 2035.
Oliver Cartade, Leiter Asset Management & Institutional Clients und Mitglied der Geschäftsleitung:
"Der Klimawandel wird substanzielle finanzielle, soziale und umweltspezifische Auswirkungen auf gegenwärtige und künftige Generationen zeitigen. Seine Eingrenzung setzt eine deutliche Emissionsminderung und den globalen Umstieg auf eine kohlenstoffarme Wirtschaft voraus. Investoren müssen sich auf diese Herausforderungen einstellen können sowie gleichzeitig aber auch von den sich bietenden Chancen bei den neuen klimafreundlichen Technologien und Ansätzen profitieren."
Dr. Jan Amrit Poser, Chefstratege & Leiter Nachhaltigkeit:
"Ein kohlenstoffneutrales Anlageportfolio verlangt nach fundierter wissenschaftlicher Forschung, relevanten Daten und Anlageinstrumenten. Wir nutzen all diese Elemente, um herauszufinden, inwieweit sich Emittenten auf das Pariser Klimaabkommen ausgerichtet haben. Ausserdem setzen wir auf volle Transparenz bei unseren nachhaltigen Investmentstrategien und auf höchste Standards bei der Klimaberichterstattung in unserem Anlageportfolio."